One-Way Kreuzfahrt von Dubrovnik nach Zadar mit dem Cruiser Karizma

Schiffskreuzfahrt ab Dubrovnik bis Zadar - Reisecode SD11C

Kreuzfahrtroute

Dubrovnik - Nationalpark Mljet - Insel Korčula - Insel Hvar - Bol, Insel Brač - Split - Trogir - Šibenik - Nationalpark Krka - Vodice - Nationalpak Kornati - Sali, Dugi Otok - Zadar

Kreuzfahrtschiff Karizma

  • Baujahr: 2016
  • Länge: 48 m
  • Breite: 9 m
  • Geschwindigkeit: 9 Knoten
  • Max Geschwindigkeit: 12 Knoten
  • 36 Betten in 18 Kabinen mit individuell regulierbarer Klimaanlage und Dusche/WC
  • Salon mit Klimaanlage auf dem Oberdeck
  • völlig ausgestattete Küche
  • Tische mit Bänken und Stühlen auf dem überdachten Oberdeck hinter dem Salon
  • Sonnendeck mit Liegestühlen
  • Badeplattform mit Duschen am Heck 
  • Schiffsbesatzung: 7

Termine, Preise und Leistungen

Reisetermine und Preise in EUR pro Person/Woche 2018

Termine
12.05. - 19.05.
Preise
Unterdeck: 1.798,-
Hauptdeck: 1.958,-

Termine
2.06. - 9.06. / 23.06. - 30.06. / 21.07. - 28.07. / 18.08. - 25.08. / 1.09. - 8.09.
Preise
Unterdeck: 1.932,-
Hauptdeck: 2.092,-

Für Sie im Preis inklusive Leistungen

  • die Kreuzfahrt mit dem Cruiser Karizma inkl. Besatzung und Service
  • 7 Übernachtungen, Unterkunft in der gebuchten Doppelkabine
  • Halbpension (7 x Frühstück und 6 x Mittagessen)
  • 1 x Abendessen (am Einschiffungstag)
  • Ein Kapitäns Abendessen mit Unterhaltung
  • Kaffee, Tee und Wasser
  • Stadtbesichtigung mit Reiseleitung: Zadar, Nationalpark Kornati, Nationalpark Krka Wasserfälle, Split, Hvar, Korčula, Nationalpark Mljet und Dubrovnik
  • Einschiffungstag - Transfer vom Flughafen in Dubrovnik zum Schifff
  • Ausschiffungstag - Transfer vom Schiff zum Flughafen oder Hotel in Zadar
  • Wi-Fi an Bord - gratis

Ist Ihre Wunschkabine noch frei? Fragen Sie uns, wir helfen Ihnen gerne weiter

Hier können Sie uns Ihre unverbindliche Anfrage für die gewünschte Blaue Reise in Kroatien schicken. Bitte füllen Sie einfach das folgende Formular aus und klicken Sie anschließend auf den Knopf. Beachten Sie bitte, dass der Reisetermin*, Ihre E-Mail Adresse* und Datenschutz* Pflichtfelder sind.

Kreuzfahrt Bildergalerie

Bitte klicken Sie auf ein Bild, um die Bildergalerie zu starten

Kreuzfahrt Beschreibung

1. Samstag: Dubrovnik

Einschiffung in Dubrovnik (Hafen Gruž) im Laufe des Tages, Kabinenbezug ab 13:00 Uhr. Abhängig von den Flugzeiten stehen Ihnen der ganze Tag und der Abend zur Verfügung, um die einmalige Altstadt von Dubrovnik, die einem Freilichtmuseum gleicht, zu entdecken. Die Entfernung vom Hafen zur Altstadt beträgt eine gute halbe Stunde zu Fuß oder wenige Minuten mit dem Linienbus, der in unmittelbarer Nähe unserer Schiffe abfährt. Abfahrt etwa alle 15 Minuten, Fahrpreis 10 Kuna, letzte Rückfahrt gegen 2:00 Uhr. Bummeln Sie über die berühmte "Stradun", machen Sie einen Spaziergang über die mächtigen Stadtmauern und besichtigen Sie die unzähligen Sehenswürdigkeiten. Welcome-Drink an Bord und Übernachtung in Dubrovnik.

2. Sonntag: Dubrovnik - Nationalpark Mljet - Insel Korčula

Nach dem Frühstück holt Sie unsere Reiseleitung zu einer Führung durch die Altstadt am Schiff ab. Dubrovnik wird nicht zu Unrecht "Perle der Adria" genannt, gehörte es doch in seiner Blütezeit im Mittelalter zu den bedeutendsten wirtschaftlichen und kulturellen Zentren des Mittelmeeres.

Nach der Rückkehr zum Schiff heißt es "Leinen los" in Richtung der Insel Mljet, wo wir – nach einer Badepause auf den Elafiten-Inseln – eintreffen. Ein Teil der Insel wurde zum Nationalpark erklärt – zwei Salzwasserseen (in dem größeren der beiden Seen liegt ein Inselchen mit einem ehemaligen Kloster) sind nur durch einen schmalen Kanal mit dem Meer verbunden. Wir legen im kleinen Hafen von Pomena an, nur wenige Schritte vom Eingang in den Nationalpark entfernt. Führung durch den Nationalpark, im Reisepreis ist außerdem eine Bootsfahrt über den großen See zur Klosterinsel eingeschlossen. Wir empfehlen Ihnen, Ihre Badesachen mitzunehmen, denn die Temperatur der Salzwasserseen liegt stets etwa 2°C über der Meerestemperatur.

Wir verlassen die Insel Mljet und nehmen Kurs auf die Insel Korčula. Die Insel wurde in der Antike aufgrund ihrer ausgedehnten Kiefernwälder auch die "Schwarze Insel" genannt. Wir legen im Hafen der Stadt Korčula an, die eine der schönsten Altstädte Dalmatiens hat und wegen ihres festungsähnlichen Aussehens oft auch als "Klein-Dubrovnik" bezeichnet wird. Abendessen an Bord und Übernachtung in Korčula.

3. Montag: Korčula - Insel Hvar

Nach dem Frühstück Führung durch die Geburtsstadt des berühmten Seefahrers und Entdeckers Marco Polo, bevor wir weiterfahren zur Insel Hvar, genauer zum gleichnamigen Hauptort der Insel. Nach einer Stadtführung stehen uns der Spätnachmittag und Abend zur freien Verfügung, z. B. für einen etwa 20-minütigen Aufstieg zur über der Stadt gelegenen Festung "Španjola". Von hier aus genießt man einen einmaligen Ausblick über die Altstadt von Hvar auf die vorgelagerten Inseln "Pakleni otoci". Übernachtung in Hvar.

4. Dienstag: Hvar - Bol, Insel Brač - Split

Wir nehmen Kurs auf Bol auf der Insel Brač. Hier befindet sich einer der schönsten Strände des gesamten Mittelmeeres – "Zlatni Rat" (Goldenes Horn), der mehrere Hundert Meter weit ins Meer hinausragt. Ein Naturphänomen, denn die Spitze des Strandes ändert ständig ihre Richtung mit der Meeresströmung, und alle paar Jahre kommt es bei seltenen Stürmen im Winter vor, dass der Strand völlig weggespült wird, um sich zwei oder drei Tage später wieder in seiner vollen Pracht zu zeigen!

Gelegenheit zum Bad am Strand Zlatni Rat, anschließend lichten wir wieder den Anker und passieren die Meerenge "Splitska Vrata" zwischen den Inseln Brač und Šolta, um nach Split, der Hauptstadt Dalmatiens, zu gelangen. Die 1700 Jahre alte Stadt entstand einst aus dem Palast des Römischen Kaisers Diokletian, der heute auf der UNESCO-Liste des Weltkulturerbes steht. Nach einer Stadtführung steht Ihnen der Rest des Abends zur Verfügung, um durch die Altstadt zu bummeln. Übernachtung in Split.

5. Mittwoch: Split - Trogir - Šibenik

Wir verlassen Split und nach einer Badepause gelangen wir nach Trogir, das aufgrund seiner unter UNESCO-Schutz stehenden Altstadt auch "Museumsstadt" genannt wird. Es ist einfach ein Erlebnis, durch die verwinkelten Gassen zu bummeln und die mächtigen Mauern, Wehrtürme, Kirchen, Fresken und Gewölbe zu bestaunen oder hin und wieder einfach mal einen Blick in die alten Höfe zu werfen.

Wir setzen unsere Fahrt fort und steuern Šibenik an. Šibenik, im Jahre 1006 zum ersten Mal erwähnt, ist die jüngste der größeren Städte an der Küste, zugleich aber auch die älteste kroatische. Denn sie wurde nicht von Griechen, Römern oder Byzanthinern, sondern von Kroaten gegründet. Das bekannteste Bauwerk in der festungsähnlichen Altstadt ist die Jakobskathedrale, das bedeutendste Denkmal der Renaissance in Kroatien. Übernachtung in Šibenik.

6. Donnerstag: Krka - Vodice - Kornati - Sali, Dugi Otok

Nach dem Frühstück fahren wir mit dem Bus zum Nationalpark der Krka-Wasserfälle. Besuch des "Skradinski Buk", dem wohl bekanntesten Teil der Wasserfälle, wo die Krka auf einer Strecke von 800 m in 17 Wasserfällen mit bis zu 100 m breiten Kaskaden 46 m in die Tiefe fällt. Sie sollten auf keinen Fall Ihre Badesachen vergessen, denn ein Bad im glasklaren Wasser der Krka direkt unter den Wasserfällen ist ein einmaliges Erlebnis.

Wir kehren mit dem Bus zurück zum Schiff, das bereits in Vodice auf uns wartet.

"Am letzten Schöpfungstag wollte Gott sein Werk krönen, und so schuf er aus Tränen, Sternen und Atem die Kornaten", schrieb der irische Schriftsteller George Bernard Shaw (der im Jahre 1925 den Literatur-Nobelpreis erhielt). Die herrliche Natur, die vielen kleinen und großen Inseln (im Volksmund heißt es: "für jeden Tag im Jahr eine Insel"), das wunderbare Meer – all das macht die Kornati-Inseln zu einem einzigartigen Paradies. Sie sind die größte und dichteste Inselansammlung im Adriatischen Meer – sie umfasst 147 Inseln, Inselchen und Riffe mit einer Gesamtfläche von 69 km², auf über 230 km² verstreut. Sie erstrecken sich in einer Länge von etwa 35 km und einer Breite von 13 km zwischen den Inseln Dugi Otok im Nordwesten, Žirje im Südosten sowie Pašman, Vrgada und Murter im Norden und Nordosten. Vorbei an zahllosen, überwiegend unbewohnten Inselchen durchqueren wir den Nationalpark in seiner gesamten Ausdehnung und kommen nach Sali auf der Insel Dugi Otok. Dugi Otok, zu Deutsch "Lange Insel", trägt ihren Namen zu Recht, denn sie ist 45 km lang, aber nur wenige hundert Meter breit. Der größte Teil der Inselbewohner lebt und arbeitet in Zadar, deshalb ist es an Werktagen außerhalb der Ferienzeit in den Inselorten sehr ruhig, während typisch mediterranes Treiben herrscht, wenn die "Stadtfamilien" die Wochenenden in ihren Heimatorten verbringen. Übernachtung in Sali.

7. Freitag: Zadar

Wir nehmen wieder Kurs auf das Festland. Nach einer Badepause unterqueren wir die Brücke, die die Inseln Pašman und Ugljan miteinander verbindet, um den Endpunkt unserer Reise, Zadar, anzusteuern. Nach der Ankunft in Zadar erwartet Sie unsere Reiseleitung, um Ihnen während einer Stadtführung die wichtigsten Sehenswürdigkeiten zu zeigen – z. B. das Römische Forum, die Rundkirche Sveti Donat (St. Donatus), die Kathedrale Sveta Stošija (St. Anastasia) und die auf der Welt einmaligen Meeresorgeln, deren Klang und "Melodien" einzig von den Wellen bestimmt werden. Anschließend steht der Abend zur freien Verfügung, um durch die von mächtigen Mauern umgebene Altstadt zu bummeln, die von den Einheimischen einfach nur "Poluotok" (Halbinsel) genannt wird. Da unsere Schiffe direkt vor der Stadtmauer an der Riva liegen, sind es nur wenige Schritte ins Zentrum einmaliger Atmosphäre und dalmatinischer Lebensfreude. Übernachtung in Zadar.

8. Samstag: Zadar

Nach dem Frühstück Ausschiffung bis 9:00 Uhr.